Beseitigung von Asbest und Mineralwolle (Kleinmengen)

Asbest und Mineralwolle enthalten gesundheitsschädigende Stoffe. Beides darf daher nicht auf die übliche Weise über Restmüllbehälter oder Container für Baumischabfälle bzw. Bauschutt entsorgt werden. Auch auf den Wertstoffhöfen werden diese Abfälle nicht angenommen!

 

Kleinmengen

Für Kleinmengen bietet die WBC in Zusammenarbeit mit der Fa. REMONDIS die Anlieferung an zur Niederlassung der 

REMONDIS GmbH
Brink 37 b
48653 Coesfeld

Anfahrt (per Pkw ab Coesfeld):

  • Bundesstraße B 474 Richtung Ahaus, Legden, Rosendahl-Holtwick; ca. 2,5 km außerorts von Coesfeld nach Ziegelei rechts ab; nach ca. 300 m rechts zur Niederlassung REMONDIS (Navi: 48653 Coesfeld, Brink 37)

Annahmezeiten:

  • Der Anlieferungstermin muss vorher mit der Fa. REMONDIS, Tel. 02541/9455-50, abgesprochen werden.

Annahmevoraussetzungen:

  • Asbestprodukte nur mit fester Faserbindung (Eternitplatten von Dach oder Fassade, Abluftschächte usw.). Keine schwach gebundenen Astbestprodukte (Isolierpappen oder Isolierschnüre)!
  • Die Abfälle müssen in BigBags bzw. Foliensäcken staubdicht verpackt angeliefert werden. Die Säcke sind u. a. bei der Fa. REMONDIS gegen Entgelt erhältlich.
  • Die maximale Anlieferungsmengen liegen bei ca. einer Gewichtstonne Asbest bzw. 3 Mineralwolle pro Anlieferung. 

Kosten:

  • Die Anlieferung ist kostenpflichtig. Die jeweils gültigen Entgelte können bei der Fa. Remondis unter der Telefonnummer 02541/9455-50 erfragt werden.

Downloads:

 

Größere Mengen

Größere Mengen können über Containerdienste (siehe oben "Asbestentsorger ...") abgeholt und entsorgt werden; auch ist eine Selbstanlieferung zu einigen Hausmülldeponien in Nachbarkreisen möglich,
 

  • z. B. Hausmülldeponie in Ennigerloh, über: ECOWEST, Tel. (02524 9307-0).
    Kosten: Auf Anfrage. 

Seitenanfang

Coronavirus

Kein Plastik in die Biotonne.

Abfuhrkalender etc.

Service-Tipps

Hier finden Sie direkte Links zu einigen unserer Services: